Wässernachlauf Wülflingen

02.06.2019

Bestes Läuferwetter nutzten an Christi Himmelfahrt knapp 400 Wettkampfläufer/innen für einen Start beim erneut bestens organisierten 24. Wässernachlauf des TSV Wülflingen, hinzu kamen über 300 Sportler beim Wett-Lauf ohne Zeitnahme für einen guten Zweck. 

Bärenstark zeigten sich die Läufer/innen der DJK und erhielten dafür viel Aufmerksamkeit. Gleich im ersten Rennen des Tages, dem Schülerlauf über 2 km mit über 100 Teilnehmer/innen, erfreute Sara Baunach (Jahrgang 2008) als insgesamt drittschnellstes Mädchen mit 7:56 min. Maxine Wagner (2004) kam nach 8:21 min als Erste ihrer Altersklasse ins Ziel und gewann damit einen der begehrten Siegerpokale. Dies gelang auch unseren Jungs in drei Jahrgängen. Beeindruckend das Rennen von Simon Baunach (2011), der als Schnellster seiner Altersklasse mit 8:30 min noch vor Lars Müller (2010) und Leon Schenk (2009) die Ziellinie passierte, die in ihren Jahrgängen ebenfalls deutlich vorne lagen. Lars gewann mit 8:37 min und Leon mit 8:41 min. Eine starke Leistung zeigte auch Nils Volkmar (2011), der mit 8:52 min zwar „nur“ Zweiter hinter Simon wurde, aber weit vor den vielen anderen Läufern seiner Altersklasse ins Ziel kam. Jan Müller (2012) erfreute als Zweiter mit 10:16 min und war auch im Bambinilauf über ca. 400 m vorne dabei. Hier liefen Lilly Schenk (2014) und Nina Müller (2015) - begleitet und angefeuert vom gesamten Schülerteam – zu Höchstform auf. 
Im Hauptlauf über 9,5 km, den Michael Wetteskind von 2013 bis 2017 fünfmal in Folge gewann, beeindruckte er auch in diesem Jahr. So konnte Michael nur dem Vorjahressieger von der LG Bamberg nicht folgen und passierte als Zweiter mit der sehr guten Zeit von 33:41 min die Ziellinie. Zufrieden zeigte sich ebenfalls Michael Baunach mit seinem Rennen.
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wässernachlauf Wülflingen