MainCityRun

07.05.2019

Mit über 2500 Teilnehmer/innen und mehreren tausend Zuschauern war die bestens organisierte Laufveranstaltung der TG Schweinfurt einmal mehr ein voller Erfolg. Dies war der MainCityRun 2019 für die Läufer/innen der DJK aber auch aus sportlicher Sicht: Gleich im ersten Rennen des Tages, dem Schülerlauf über 1,1 km für die Klassen 1 bis 4, passierte Sara Baunach (4. Klasse) nach 4:37 min als Erste die Ziellinie und konnte damit sogar den schnellsten Jungen vier Sekunden hinter sich lassen. Eine starke Leistung zeigten auch Lars Müller (3. Klasse) und Leon Schenk (4. Klasse) mit 5:01 min und 5:02 min auf den Plätzen 15 und 16 der knapp 250 Jungen. Simon Baunach (1. Klasse) war mit 5:14 min auf Rang 29 der mit Abstand schnellste Erstklässler. Nur knapp dahinter erfreute Nils Volkmar (2. Klasse) mit 5:20 min auf Platz 33. Schöne Leistungen zeigten auch Adeolu Olanigan (4. Klasse) mit 5:37 min (Rang 63) und Kilian Kemper (2. Klasse) mit 7:09 min (Platz 212) sowie bei den insgesamt 184 Mädels Raniya El Hendawy (2. Klasse) mit 6:24 min (Rang 52) und Joana Eberwein (4. Klasse) mit 7:08 min (Platz 105).
Im anschließenden Schülerlauf über 3,2 km mit rund 550 Jugendlichen der Jahrgangsstufen 5 bis 12 beeindruckte Johanna Baunach (7. Klasse) als schnellstes Mädchen nach nur 12 Jungen mit der sehr guten Zeit von 11:57 min. Erfreulich auch die starken Rennen von Maxine Wagner (8. Klasse) mit 13:58 min (13. Mädchen) und Linus Seufert (6. Klasse) mit 13:41 min (53. Junge). Als Fünftklässler die Jüngsten im Feld schlugen sich ebenso wacker: Elias Eberwein mit 15:02 min (117. Junge), Jan Volkmar mit 15:05 min (119. Junge), Nellie Frenzel mit 15:53 min (52. Mädchen) und Tamara Wenzke mit 19:34 min (178. Mädchen).
Im 10 km Hauptlauf strebte Michael Wetteskind bei besten Bedingungen eine 34er-Zeit an. Leider musste er sein Rennen im Alleingang laufen, denn die drei Ersten waren Michael von Beginn an etwas zu schnell und von hinten konnte niemand folgen. So verpasste Michael als toller Gesamt-Vierter mit seiner Zeit von 35:09 min zwar knapp sein Ziel, war damit aber nicht ganz unzufrieden und genoss die super Stimmung. Sabine Wenzke kam nach 1:03:34 Std. als 89. Frau ins Ziel. 
Im Halbmarathon unterbot Hans Appel mit der überragenden Zeit von 1:10:34 Std. die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2014 deutlich und lief einen unglaublichen Streckenrekord. Und das, obwohl er vom Start weg alleine laufen musste und deshalb etwas schneller anging als geplant. Zwischen Kilometer 12 und 14 überlegte Hans kurz, ob er evtl. die ersten zehn Kilometer zu schnell angelaufen war, ab Kilometer 15 lief es aber wieder rund und Hans zeigte sich im Ziel überglücklich über seine bärenstarke persönliche Bestleistung.
Zum krönenden Abschluss wurden die Bambinis ohne Zeitnahme auf eine ca. 500m lange Runde geschickt. Hier erfreute Jan Müller als Drittschnellster ebenso wie unsere Jüngsten Lilly Schenk und Nina Müller, die sich im vorderen Mittelfeld platzieren konnten. 
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: MainCityRun